Die Top-Alben 2018 von say say • soulful hip-hop radio auf einen Blick

Die beste Hip-Hop-Musik 2018 • Der große say say Jahresrückblick

2018 war ein starkes Jahr für Hip-Hop. Zahlreiche neuere Künstler wie Aminé, Anderson .Paak, Mick Jenkins, Rejjie Snow und Serious Klein sowie altbekannte Größen wie A$AP Rocky, Drake, Eminem, Mac Miller, Masta Ace und Pusha T haben großartige Musik veröffentlicht. Doch welche waren nun die besten Hip-Hop-Alben und -Tracks des Jahres 2018?

Im großen say say Hip-Hop-Jahresrückblick 2018 verraten wir euch unsere absoluten Highlights!

Zuvor werfen wir einen Blick auf die offiziellen US Billboard Charts und die Bestenlisten renommierter Musikmedien wie Pitchfork, Hypebeast, DJBooth, 2DopeBoyz, Juice und Highsnobiety.

Hier geht’s direkt zu den say say Jahrescharts 2018

Die beste Hip-Hop Musik 2018 laut Billboard

Die Billboard Charts sind Verkaufscharts. Sie verraten uns, bei welchen Alben und Singles in den USA am häufigsten die Kasse klingelte. Dabei konzentrieren wir uns natürlich auf die Top-Releases aus dem Hip-Hop-Segement – und zwar die besten drei. In Klammern steht der Platz, den das jeweilige Album in der genreübergreifenden Gesamtrangliste eingenommen hat.

Billboard – Top-Alben 2018
  1. „Scorpion“Drake (#2)
  2. „beerbongs & bentleys“Post Malone (#3)
  3. „Invasion of Privacy“Cardi B (#6)
Billboard – Top-Tracks 2018
  1. „God’s Plan“Drake (#1)
  2. „rockstar“Post Malone feat. 21 Savage (#5)
  3. „Psycho“Post Malone (#6)
Cover des Albums "Scorpion" von Drake
Cover des Albums „Scorpion“ von Drake

Die beste Musik 2018 laut Pitchfork

Pitchfork steht seit 1996 für einen Musikjournalismus erster Güte. Täglich liefern die Redakteure der Website Rezensionen zu den neuesten Veröffentlichungen aus den unterschiedlichsten Genres. Auch in den Bereichen Hip-Hop und Soul kennen sich die Musikexperten bestens aus, was der Blick auf ihre Charts für das Jahr 2018 beweist.

Pitchfork – Top-Alben 2018
  1. „Some Rap Songs“Earl Sweatshirt (#7)
  2. „Whack World“Thierra Whack (#9)
  3. „Ephorize“Cupcakke (#12)
Pitchfork – Top-Tracks 2018
  1. „Nice for What“Drake (#4)
  2. „New Patek“Lil Uzi Vert (#7)
  3. „Duck Duck Goose“Cupcakke (#10)
Cover des Albums "Some Rap Songs" von Earl Sweatshirt
Cover des Albums „Some Rap Songs“ von Earl Sweatshirt

Die beste Musik 2018 laut Hypebeast

Auch bei Hypebeast beschäftigt man sich abseits von Fashion- und Lifestyle-Themen mit Musik verschiedener Stilrichtungen. So hat das Medienunternehmen mit Sitz in Hongkong ebenfalls eine Rangliste der besten Alben des Jahres 2018 zusammengestellt – und diese fällt wiederum anders aus als die vorangegangenen Charts.

Hypebeast – Top-Alben 2018
  1. „Daytona“Pusha T (#2)
  2. „BeBe Kidd 2“Cash Kidd (#5)
  3. „Hive Mind“The Internet (#6)
Cover des Albums "Daytona" von Pusha T
Cover des Albums „Daytona“ von Pusha T

Die beste Musik 2018 laut DJBooth

Die Kollegen von DJBooth zeichnen sich seit jeher durch hochwertigen Content aus, der explizit für leidenschaftliche Hip-Hop- sowie R&B-Fans erstellt wird. Logisch, dass wir auch einen Blick auf die besten Alben aus dem Jahr 2018 dieser Medieninstanz werfen. Platz eins ist für uns eine echte Überraschung.

DJBooth – Top-Alben 2018
  1. „Care for Me“Saba
  2. „Daytona“Pusha T
  3. „Astroworld“Travis Scott
Cover des Albums "Care for Me" von Saba
Cover des Albums „Care for Me“ von Saba

Die beste Musik laut 2DopeBoyz

Hinter den 2DopeBoyz stecken im Wesentlichen – der Name verrät es bereits – zwei qualifizierte Hip-Hop-Heads: Shake und Meka mit Namen. Da die beiden nicht in allen Belangen den gleichen Musikgeschmack teilen, hat jeder seine eigenen Charts für das Jahr 2018 erstellt.

2DopeBoyz – Top-Alben 2018 laut Shake
  1. „East Atlanta Love Letter“6lack
  2. „Victory Lap“Nipsey Nussle
  3. „Redemption“Jay Rock
Cover des Albums "East Atlanta Love Letter" von 6lack
Cover des Albums „East Atlanta Love Letter“ von 6lack
2DopeBoyz – Top-Alben 2018 laut Meka
  1. „Redemption“Jay Rock
  2. „Victory Lap“Nipsey Hussle
  3. „Harlan & Alondra“Buddy
Cover des Albums "Redemption" von Jay Rock
Cover des Albums „Redemption“ von Jay Rock

Die beste Musik 2018 laut Juice

Kommen wir zum ersten deutschen Hip-Hop-Medium, das wir für unseren großen say say Hip-Hop-Jahresrückblick 2018 unter die Lupe genommen haben: die Juice. Seit 1997 gibt es das Printmagazin, das aktuell sechsmal pro Jahr über den Verlag Piranha Media erscheint und selbstredend auch im Netz auf allen erdenklichen Kanälen präsent ist.

Juice – Top-Alben 2018
  1. „Daytona“Pusha T
  2. „Astroworld“Travis Scott
  3. „Swimming“Mac Miller
Juice – Top-Tracks 2018
  1. „This Is America“Childish Gambino
  2. „Praise the Lord (Da Shine)“A$AP Rocky feat. Skepta
  3. „Sicko Mode“Travis Scott feat. Drake
Cover des Albums "Daytona" von Pusha T
Cover des Albums „Daytona“ von Pusha T

Die beste Musik 2018 laut Highsnobiety

Highsnobiety stammt ebenfalls aus Deutschland und wird von Berlin aus betrieben. Seit 2005 geht es hier um Mode, Kunst und Musik – und viel um Hip-Hop. Die besten Alben sowie besten Tracks 2018 der Medienmarke sind deshalb definitiv einen Blick wert.

Highsnobiety – Top-Alben 2018
  1. „Daytona“Pusha T (#1)
  2. „Invasion of Privacy“Cardi B (#3)
  3. „Testing“A$AP Rocky (#4)
Highsnobiety – Top-Tracks 2018
  1. „This Is America“Childish Gambino (#1)
  2. „King’s Dead“Jay Rock, Kendrick Lamar, Future & James Blake (#4)
  3. „Apeshit“The Carters (#5)
Cover des Albums "Daytona" von Pusha T
Cover des Albums „Daytona“ von Pusha T

say say Jahrescharts 2018

So, nun genug von den anderen – kommen wir zu den say say Favoriten des Jahres 2018. Wir haben uns mit dem say say Team gefragt:

  • Welche Alben und Tracks haben wir 2018 am meisten auf say say gespielt?
  • Welche Hip-Hop-Alben und -Tracks haben 2018 geprägt?
  • An welche Hip-Hop-Alben und -Tracks des Jahres 2018 werden und wollen wir uns in zehn Jahren erinnern?

Die Auswahl fiel uns schwer, weil 2018 unglaublich viel gute Musik erschien. Mit unseren say say Jahrescharts 2018 sind wir nun aber sehr zufrieden:

Die Top-Alben 2018 von say say • soulful hip-hop radio auf einen Blick
Die Top-Alben 2018 von say say • soulful hip-hop radio auf einen Blick
say say – Top-Alben 2018
  1. „A Breukelen Story“Masta Ace & Marco Polo
  2. „Mona Lisa“Apollo Brown & Joell Ortiz
  3. „Weather or Not“Evidence
  4. „Swimming“Mac Miller
  5. „Daytona“Pusha T
  6. „Kamikaze“Eminem
  7. „Testing“A$AP Rocky
  8. „Oxnard“Anderson .Paak
  9. „Book of Ryan“Royce da 5’9″
  10. „John Yancey“Illa J
Die Top-Tracks 2018 von say say • soulful hip-hop radio auf einen Blick
Die Top-Tracks 2018 von say say • soulful hip-hop radio auf einen Blick
say say – Top-Tracks 2018
  1. „Throw It All Away“Evidence
  2. „Breukelen ‚Brooklyn'“Masta Ace & Marco Polo feat. Smif-N-Wessun
  3. „Grace of God“Apollo Brown & Joell Ortiz feat. DJ Los
  4. „What’s the Use?“Mac Miller
  5. „Cocaine“Royce da 5’9″
  6. „Not Alike“Eminem feat. Royce da 5’9″
  7. „God’s Plan“Drake
  8. „Forever“Sa-Roc
  9. „The Soul“Reason
  10. „Enjoy the Ride“Illa J
Cover des Albums "A Breukelen Story" von Masta Ace & Marco Polo
Cover des Albums „A Breukelen Story“ von Masta Ace & Marco Polo

Weitere say say Favoriten aus 2018

Die beste EP 2018 kommt in unseren Augen von Jay Prince aus London: „Cherish“.

Als Newcomer des Jahres 2018 küren wir Serious Klein aus Deutschland, der uns mit seinem Debütalbum „You Should’ve Known“ überzeugen konnte.

Weitere Hip-Hop-Alben aus 2018, die uns sehr gut gefallen (alphabetisch sortiert):

  • „Fever“Black Milk
  • „Beloved“Dave East & Styles P
  • „Kaos“DJ Muggs & Roc Marciano
  • „The Lost Tapes“Ghostface Killah
  • „Hive Mind“The Internet
  • „Redemption“Jay Rock
  • „Pieces of a Man“Mick Jenkins
  • „Still 1982“Statik Selektah & Termanology
  • „9th Wonder Presents: Jamla Is the Squad II“Various Artists

Weitere Hip-Hop-Tracks aus 2018, die uns sehr gut gefallen (alphabetisch sortiert):

  • „Losing My Mind“A.G. feat. Frank Vocals
  • „Bloody Waters“Ab-Soul, Anderson .Paak & James Blake
  • „Reel It In“Aminé
  • „Tints“Anderson .Paak feat. Kendrick Lamar
  • „I Like It“Cardi B, Bad Bunny und J Balvin
  • „Shit I’m On“DJ Muggs & Roc Marciano
  • „8 Out of 10“Drake feat. Post Malone
  • „Sandra’s Rose“Drake
  • „With U“Jay Prince feat. Mahalia
  • „All the Stars“Kendrick Lamar & SZA
  • „2009“Mac Miller
  • „Addiction“Millyz & Statik Selektah feat. Dyce Payne
  • „Pick ‚Em Up“Millyz & Statik Selektah
  • „Part of Me“Noname feat. Phoelix & Benjamin Earl Turner
  • „Cheap Thrills“Obed Padilla
  • „The Flute Song“Russ
  • „Waters“Stro
  • „Bebey (SN1 Road Mix)“Theophilus London feat. Giggs
  • „I Miss You“Thundamentals
Cover des Albums "You Should've Known" von Serious Klein
Cover des Albums „You Should’ve Known“ von Serious Klein

Wir hoffen, dass ihr nun genug Inspiration erhalten habt, um zu entscheiden, was ihr – mal abgesehen von say say – als nächstes hört!



Kategorie: Specials | Autor: Tim | Album- & Track-Auswahl: say say Team | Grafiken: Marek

Our Blog