say say soulful hip-hop radio Radio Studio Foto 25 Fotograf Eric Anders

Staff Picks: Hip-Hop & Soul Favorites 2019 von Dan, Freddy und Tim

Die aus unserer Sicht besten Hip-Hop und Soul Alben 2019 (so far), unsere Halbjahrescharts 2019, sind noch frisch. Dieses Wochenende (20./21. Juli) hast du ein letztes Mal die Möglichkeit, unsere große HALBJAHRES-CHARTS-SHOW 2019 zu hören (Sendezeiten hier), in der wir dir jedes Album vorstellen und unsere Favorites spielen.

Bei den say say Halbjahrescharts stehen die Hip-Hop und Soul-Alben im Vordergrund, die für say say • soulful hip-hop radio relevant sind, die wir im ersten Halbjahr 2019 viel gespielt haben.

Wie sieht es aber mit den persönlichen Highlights unserer MORNINGSHOW-Moderatoren Dan, Freddy und Tim aus?


Hip-Hop & Soul Favorites 2019 unserer MORNINGSHOW-Moderatoren

Dans Favorites

Cover: The Good People – "Good for Nuthin"
The Good People – „Good for Nuthin“
Cover: Erick Sermon – "Vernia"
Erick Sermon – „Vernia“
Cover: Mavis Staples – "We Get By"
Mavis Staples – „We Get By“

Dan zu The Good People – „Good for Nuthin‘“: Ein für mich wirklich sehr gutes Album, dass mich mit seinem Sound und den Featuregästen sehr überrascht hat. Mit der „Summer EP“ haben die Good People vor kurzem nachgelegt und diese knüpft soundtechnisch nahtlos an „Good For Nuthin“ an.

Dan zu Erick Sermon – „Vernia“: Schön zu sehen, dass einer meiner „Helden“ noch immer ein gutes Album auf die Beine stellen kann. Auch wenn es nicht komplett von Erick Sermon produziert ist, fällt der Sound sehr homogen und soulful aus. Ich bin auf das neue EPMD-Album, welches laut Parrish Smith aka „PMD“ aktuell in der Entstehungsphase sein soll sehr gespannt.

Dan zu Mavis Staples – „We Get By“: Ein sehr starkes Album welches in Zusammenarbeit mit Ben Harper, dem preisgekrönten Multiinstrumentalisten entstanden ist. Auch mit nun mittlerweile 80 Jahren hat Mavis noch nichts von ihrem Glanz verloren und liefert hier soulful Tunes erster Klasse ab.

Freddys Favorites

Cover: Choosey & Exile – "Black Beans"
Choosey & Exile – „Black Beans“
Cover: Crimeapple & DJ Skizz – "Wet Dirt"
Crimeapple & DJ Skizz – „Wet Dirt“
Cover: Skepta – "Ignorance Is Bliss"
Skepta – „Ignorance Is Bliss“

Freddy zu Choosey & Exile – „Black Beans“: Mit der Vorabsingle „Low Low“ habe ich zum ersten Mal von Choosey gehört. Toller Track, auch wegen der Hook von Aloe Black. Hätte Choosey aber nie zugetraut, so ein großartiges Album zu machen. Das Besondere des Albums liegt für mich in den soulful Beats von Exile, Chooseys Stimme und seinen Erzählungen eines Halb-Mexikaners-halb-Afro-Amerikaners in Los Angeles. Mein Favorit ist „Satisfied“ mit Fashawn: der Track bringt schon mit dem ersten Piano-Takt eine warme Stimmung und dann kommt Choosey rein mit „every hood had a candy lady…“.

Freddy zu Crimeapple & DJ Skizz„Wet Dirt“: Auf Crimeapple bin ich über Nick a. k. a. Fadeaway Barber gestoßen, der Dienstag Abends auf say say die FADEAWAY BARBER SHOW macht. Im Track „Fffeel Good“ reimt Crimeapple unfassbar viele Wörter mit dem Anfangsbuchstaben „F“ aneinander. Es macht soviel Spaß dabei zuzuhören, dass man sich wundert, warum Rapper das nicht öfter machen. Bin mega gespannt auf Crimeapples Album mit DJ Muggs, das am 26. Juli 2019 kommen soll.

Freddy zu Skepta – „Ignorance Is Bliss“: Ich war Grime Fan der ersten Stunde, habe Piratensender aus London gehört und ständig Platten & CDs bei ukrecordshop.com bestellt (gibt es nicht mehr). Skepta und sein Bruder JME mit ihrem „Boy Better Know“-Label gehörten schon immer zu meinen Favoriten. Cool zu sehen, welchen Erfolg Skepta seit einigen Jahren hat. Das Album beweist, was für ein großartiger Künstler er ist und wie sie es in London nach wie vor schaffen, einen total eigenen Sound zu haben. Gibt übrigens eine neue Single von Kano – vielleicht dürfen wir uns da auch bald über ein neues Album freuen.


Tims Favorites

Cover: Katori Walker – "Stubborn"
Katori Walker – „Stubborn“
Cover: K.A.A.N., Dem Jointz & Bleverly Hills – "Wet Dirt"
K.A.A.N., Dem Jointz & Bleverly Hills – „Gathering“
Cover: Marlon Craft – "Funhouse Mirror"
Marlon Craft – „Funhouse Mirror“

Tim zu Katori Walker„Stubborn“: Die EP untermauerte meine Meinung, dass Katori Walker einer der vielversprechendsten Künstler von der US-Wesküste ist. Erinnert mich streckenweise an Kendrick Lamar, ist aber doch sehr eigen. Unbedingt empfehlenswert!

Tim zu K.A.A.N., Dem Jointz & Bleverly Hills„Gathering“: Von K.A.A.N. habe ich erfahren, weil Dr. Dre in einem Interview erzählte, dass er mit dem Rapper aus Maryland im Studio ist. Ich verstehe, warum! Diese Platte hat einen ganz eigenen, freshen Stil, den ich nicht wirklich beschreiben kann. Anhören!

Tim zu Marlon Craft„Funhouse Mirror“: Marlon Craft ist für mich ein extrem spannender Rap-Charakter. Eine Art Antiheld, der mich vor allem mit der inhaltlichen Tiefe seiner Texte begeistert. Zuhören!



Kategorie: Specials | Autoren: Dan, Freddy und Tim | Fotograf: Eric Anders

Our Blog