Busta Rhymes Interview The Messy Truth mit Van Jones

Busta Rhymes: 5 Facts aus dem „Messy Truth“ Interview mit Van Jones

Busta Rhymes ist eine Hip-Hop Legende, wie sie im Buche steht. Seit drei Jahrzehnten steht der New Yorker mittlerweile hinter dem Mic, hat Generationen von Rappern kommen und gehen sehen und ist immer noch vorne dabei.

Zuletzt ist sein zehntes Studioalbum Extinction Level Event 2: The Wrath Of God erschienen (say say Release-Blogbeitrag). Mitte November hat der Break Ya Neck-Rapper ein großartiges Exklusivinterview im Rahmen der Albumpromo gegeben. Herausgekommen ist ein beinahe zweistündiges Gespräch mit Van Jones, einem CNN-Host und Autor.

Neben alten Anekdoten und Infos zu seinem neuen Album stehen vor allem Bustas gesundheitliche Probleme der letzten Jahre im Fokus. Das Gespräch der beiden ist ausführlich, gehaltvoll und vor allem grundehrlich. Selten bekommt man in einem Interview solche tiefen Einblicke in den Menschen hinter dem Künstler.

Für einen Kurzüberblick über die Inhalte des Exklusivinterviews haben wir fünf interessante Fakten aus dem Gespräch entnommen und zusammengestellt:

  1. Busta ist auf dieselbe High School wie Jay-Z gegangen. Die Westinghouse High School in Brooklyn hat übrigens auch The Notorious B.I.G. besucht.
  2. Chuck D ist für ihn DIE Person, weswegen er mit dem Rappen angefangen hat. Chuck hat ihm die Fundamente für seine Karriere gelegt und ihm alles gelehrt. Busta selber sagt: Chuck D gave birth to Busta Rhymes.
  3. Ursprünglich wollte er sich Chill-O-Ski nennen (es war zu der damaligen Zeit das Coolste, einen dreiteiligen Künstlernamen zu haben). Der Name Busta Rhymes ist ihm – wie sollte es anders sein – von Chuck D gegeben worden.
  4. Es war sein Sohn, der ihn letzten Endes dazu bewegte zum Arzt zu gehen. Er beobachtete den ungesunden Lebensstil seines Vaters über lange Zeit. Weil er allerdings seine Gefühle nicht selber verletzen wollte, ließ er einen Security-Man die Sorgen über den Gesundheitszustand vortragen.
  5. Sein Arzt hat ihm klargemacht, wie gefährlich die gesundheitliche Lage war: Wegen seiner Fettleibigkeit (nach eigenen Angaben wog er 155kg) waren 90% seiner Atemwege mit Geschwülsten blockiert. Eine Erkältung und dadurch weitere Blockierungen – Busta wäre vielleicht gestorben.

Wieviel besser es ihm gottseidank mittlerweile wieder geht, ist im Video deutlich zu erkennen. Das ganze Interview kann unten angeschaut werden und ist nicht nur für eingefleischte Busta-Fans sehr empfehlenswert.


Busta Rhymes hörst du natürlich regelmäßig mit alten und neuen Tracks auf say say • soulful hip-hop radio. Vor allem Look Over Your Shoulder (ft. Kendrick Lamar) – übrigens Platz #2 unserer Top Tracks 2020.


++Kennst du schon #25forsaysay?++

Hörst du gerne say say und liest gerne unsere Posts? Dann brauchen wir dich! Mit nur €0,25/Tag kannst du dein soulful hip-hop radio unterstützen. Wir begleiten dich mit Hip-Hopdu beteiligst dich mit 25 Cent pro Tag an unseren Kosten. Deal? Boom! Alle Infos: say-say.de/25



Autor: Matthi (Mostdope) | Beitragsbild: Screenshot aus dem YouTube-Video Busta Rhymes – The Messy Truth with Van Jones and Busta Rhymes (Exclusive Interview)

Our Blog