Neue Show: GUT ODER GEHT SO • Release-Check mit Jessie & DJ Reaf

Das Wochenende auf say say • soulful hip-hop radio hat eine neue moderierte Show: Jessie & DJ Reaf aus Berlin diskutieren samstags (12 – 13 Uhr) über neue Hip-Hop-Veröffentlichungen!

Und wenn zwei absolute Musik- und Radioprofis über neue Musik sprechen, dann gibt das die beste Unterhaltung für deinen Samstagmittag!

Wir freuen uns riesig über diese coole neue Show und sagen herzlich willkommen Jessie & DJ Reaf auf say say!

Wer ist Jessie (folgt ihr auf Instagram, Facebook, Twitter)? Wer ist DJ Reaf (folgt ihm auf Instagram, Facebook, Twitter)? Die Antworten gibt’s unten in unserem Kurz-Interview.


Tune in:
GUT ODER GEHT SO
Release-Check mit Jessie & DJ Reaf
Samstags, 12 – 13 Uhr
exklusiv auf say say • soulful hip-hop radio!


Jessie & DJ Reaf - GUT ODER GEHT SO - say say soulful hip-hop radio - 01

Kurz-Interview mit Jessie & DJ Reaf

Stellt euch bitte kurz vor: Woher kommt ihr, wo lebt ihr, was macht ihr?
Reaf: Ich komme aus Berlin, lebe schon mein ganzes Leben hier und bin seid 1989 in der Hip-Hop Szene aktiv. Ich arbeite primär als Club- und Liveshow-DJ, Veranstalter, Networker, Booker, im Bereich Radio und Podcaster.

Jessie: Ich bin so ein zugezogenes Hipsterkind, das Berlin gentrifiziert und gekommen ist, um die Mietpreise in die Höhe zu treiben. Nein, mal im ernst: Ich bin 2011 von Kassel nach Kreuzberg gezogen. Meiner Mom sage ich immer, ich mache hier „irgendwas mit Medien“ – Kommunikationsmanager und Content Creation sind auch Begriffe, die für sie nicht so wirklich greifbar sind. Thematisch dreht sich meine Arbeit primär um Lifestylethemen – hauptsächlich Mode und Musik. Was mir persönlich ganz gut gefällt ist, dass ich auch mehr und mehr für Nachhaltigkeitsthemen angefragt werde. Das gibt meiner Arbeit irgendwie mehr Sinn – rede ich mir zumindest ein.

Wie seid ihr jeweils zum Hip-Hop gekommen?
Jessie: Ich bin als Jugendliche eigentlich ein Skate-Punk gewesen. Am Skateplatz, der Hall of Fame, hingen aber auch die Sprayer ab. Damals nahm man das mit den vier Elementen des Hip-Hop ja sehr ernst. Jedenfalls haben die Jungs beim Sprühen eben ihre Hip-Hop-Musik gehört und irgendwie hat mich die ganze Hip-Hop-Kultur dann auch total abgeholt. Ich wollte dann selbst sprühen und breaken und Musik machen, aber habe vor allem auch alles weggesuchtet was mir an Hip-Hop-Musik zwischen die Finger kam. Ich war da vielleicht so um die 15 oder 16 Jahre alt. Mentoren auf meinem Weg sind bei mir sicher DJ Danny und Mr. Phonky Vogelfutter. Die beiden haben für die Subkultur in meiner Region einfach unfassbar viel gemacht und so eben auch meine musikalische Sozialisation nachhaltig geprägt.

Reaf: Ich bin circa 1986 das erste Mal mit Hiphop in Berührung gekommen, zuerst durch den Film Beatstreet, TV-Sendungen und dann später durch ältere Schulfreunde.

Was können die Hörer von GUT ODER GEHT SO erwarten?
Reaf: Die Hörer bekommen einen guten Überblick über aktuelle und relevante Releases. Alles gepaart mit persönlichen Anekdoten und Insidewissen. Am Ende ist sicher für jeden etwas dabei, weil wir einen sehr unterschiedlichen Musikgeschmack haben.

Jessie: Yo! Dem habe ich wenig hinzuzufügen. Mir ist vielleicht noch wichtig, dass wir dabei nicht den Anspruch haben irgendwem vorzugeben wie er irgendwas zu finden hat. Es ist nur unsere bescheidene Meinung, die wir auch begründen. Selbstverständlich darf das jeder anders sehen – über Musik lässt sich, meiner Meinung nach, nicht streiten. Und weil es eben nicht nur um unsere persönliche Bewertung geht und  in unserem Freundeskreis gefühlt jeder Rapper oder DJ ist, werden wir außerdem auch befreundete Künstler fragen, welche Releases für sie die relevantesten waren und weshalb.

Worin unterscheidet sich euer Musikgeschmack?
Reaf:  Jessie ist ein Underground-Nerd und ich bin eher in Richtung Club orientiert.

Jessie: Ich konnte dem Mainstream noch nie viel abgewinnen – egal in welchem Genre. Meine Musik mochte ich früher gerne so ‚concious’ wie meine Lebensmittel aus dem Bio-Laden. Das hat sich allerdings seit meiner Zusammenarbeit mit Reaf völlig gelockert. Ich schaue seither viel mehr über meinen Tellerrand und höre auch privat das, was ich früher Proll-Rap genannt hätte. Reaf achtet zudem viel mehr auf die Produktion eines Tracks, wo mir oft die Expertise fehlt. Mir sind dafür Lyrics wichtig. Was wir beide gemeinsam haben ist aber die Liebe zu guten und klugen Samples. Wir kriegen beide kein Auge zu, wenn wir nicht wissen woher das Sample ist.

Kann bitte jeder drei Hip-Hop-Alben nennen, die ihr/ihm wichtig sind!?
Jessie: Nur drei? Das fällt mir immer mega schwer. Die Alben, die ich am meisten in meinem Leben gehört habe, wo ich jeden Track auswendig kann und die ich auch heute immer wieder höre sind: Masta Ace – Disposable Arts, OutKast – ATLiens und Beginner – Bambule.

Reaf: Trettmann #DIY, Bushido Vom Bordstein bis zur Skyline, Masta Ace A Long Hot Sommer.

nach oben


Du hast bei GUT ODER GEHT SO einen Track gehört und suchst Intrepret/Titel? Kein Problem – schreib uns bitte die Uhrzeit, wann du den Track gehört hast und wir schicken dir die Infos (aus technischen Gründen können während GUT ODER GEHT SO keine Titelinfos angezeigt werden.)


GUT ODER GEHT SO • Release-Check mit Jessie & DJ Reaf
Samstags, 12 – 13 Uhr, auf say say • soulful hip-hop radio



Kategorie: Shows | Autor: Freddy | Fotos: Alex Weh (Instagram)

Our Blog