Spotify 2020 Wrapped - Beitragsbild

Meist-gestreamte Hip-Hop-Künstler 2020 • wie haben unsere Lieblingskünstler abgeschnitten?

Die Hip-Hop Welt war Ende des Jahres fleißig am Jahres-Rankings erstellen. Auch Spotify hat seinen Beitrag dazu geleistet: Anfang Dezember erschien der Spotify-Jahresrückblick 2020 . Der mittlerweile sechste Rückblick dieser Art war wie jedes Jahr ein Social-Media Highlight. Instagram und Twitter liefen voll mit Stories und Postings von Userinnen und Usern, die ihre meistgehörten Songs und Artists präsentieren wollten. Auch die Artists selber können mittlerweile ihre Jahreswerte veröffentlichen. Unter dem Hashtag #2020ArtistWrapped sind dieses Jahr viel Grafiken zu sehen gewesen, die Einblicke in die Streamingzahlen der jeweiligen Künstlerinnen und Künstler geben.

Trotz einiger Kritik an Spotify als Musikplattform (zahlen bei größter Kundschaft vergleichsweise wenig an die Artists) ist der Jahresrückblick eine gute Möglichkeit, um aussagekräftige Vergleichswerte über Streamingzahlen zu erhalten. Einzelne Werte sagen nicht immer viel aus, erst in Relation gewinnen sie an Aussage. Die Messlatte setzt der Rapper Bad Bunny aus Puerto Rico, der mit 8,3 Mrd. Streams das globale Ranking anführt (noch vor Drake und Eminem). Dass Rap momentan wohl das populärste Genre ist, wird durch diese Top 3 eindeutig unterstrichen.

Wir haben die Augen in den sozialen Netzwerken offen gehalten und die Statistiken einiger unserer Lieblingsartists aus dem say say-Kosmos aufgelistet. Zu Bedenken ist: Nicht alle unserer Lieblingskünstlerinnen- und künstler haben eine Social-Media Präsenz. Dazu kommt, dass einige der Artists ihre Jahreszahlen nicht öffentlich gemacht haben. Es wird also nur ein Ausschnitt gezeigt, den wir ohne Reihenfolge zusammengestellt haben.


Hip-Hop Künstler bei Spotify Wrapped 2020 (Auswahl say say)

Interessante Erkenntnisse

  • Eminem ist auch knapp drei Jahrzehnte nach seinem Karrierestart noch einer der tonangebenden Künstler, die Rap-Musik zu bieten hat. Mehr als vier Milliarden Streams alleine auf Spotify zeigen, welches Standing Shady immer noch besitzt. Und: Eminem ist so aktiv wie selten zuvor. Gleich zwei Alben sind 2020 entstanden und haben sicher auch nochmal die Zahlen nach oben getrieben.
  • Juice WRLD (RIP!) findet zwar auf say say vergleichsweise wenig statt, zeigt aber welche Messlatte Hip-Hop Künstler mittlerweile setzen können. Beinahe sechs Milliarden Streams hat seine Musik in 2020 zusammengebracht – der größte Wert, der online als Bild zu finden war.
  • CHIKA hat dankenswerterweise in ihrem Instagram-Post zu den Spotify-Zahlen auch gleich ihre Statistiken von 2019 und 2018 veröffentlicht. Es zeigt: Für die US-Rapperin geht es konstant nach oben. Dieses Jahr hat sie mit der EP INDUSTRY GAMES aufhören lassen und wird wohl alles daran setzen, nächstes Jahr ihrer Hörerschaft nochmal zu vergrößern.
  • Xzibit hat seit über zehn Jahren nicht mehr solo released, hat dafür aber immer noch 50 Millionen Streams übers Jahr bekommen. Ein großer Teil davon wird wahrscheinlich von X kommen: Gut 60 Millionen Mal wurde der Song insgesamt bereits gestreamt!
  • Sa-Roc könnte, wenn es nach mir geht, noch deutlich mehr als ihre knapp zwei Millionen Streams haben. Wer Sa-Roc noch nicht kennt, sollte das dringend nachholen. Bei uns findest du hier ein exklusives Interview von Freddy mit ihr und einige Infos zu ihrem zuletzt erschienenen Album The Sharecropper’s Daughter.
  • Aminé hat in 2020 endgültig den Sprung geschafft, den man ihm 2017 als Teil der XXL Freshman Class zugetraut hat. Beinahe eine halbe Milliarde Streams sprechen für sich. Sein im Sommer veröffentlichtes Album Limbo hat daran großen Anteil. Ist auch ziemlich cool geworden!
  • Busta Rhymes zeigt, dass manche Künstler zeitlos sind. Das neue Album ELE2 ist trotz Längen an manchen Stellen mehr als solide geworden, seine alten Songs laufen aber natürlich immer noch hoch und runter. Beinahe 200 Millionen Streams in 2020 insgesamt sind ebenfalls mehr als solide.
  • Eve ist ähnlich zu bewerten wie Xzibit. Ihre Hochphase ist an und für sich durch, aber noch immer laufen ihre Songs auf vielen Geräten. 2013 das letzte Album – trotzdem in 2020 noch 74 Millionen Streams insgesamt.
  • Chance und Logic haben trotz gemischter Reaktion auf einige letzte Projekte noch immer eine wahnsinnig große Hörerschaft. 519 Millionen bzw. 995 Millionen Streams in 2020 spielen in einer ganz großen Liga. Fast doppelt so viel für Logic hätte ich aber persönlich nicht erwartet.
  • Ähnlich wie bei Sa-Roc hoffe ich für Künstler wie Apollo Brown, Serious Klein, Marlon Craft, Brasstracks, REASON oder die Free Nationals, dass 2021 ihnen einen ordentlichen Schub an Zuhörern bringt.

Ansonsten darf man aber bei all dem nicht vergessen, dass Zahlen nicht alles sind. Für uns bei say say zählt einzig die Musik! Wir spielen auch Musik von Künstlern, die kaum jemand kennt und die nur ein paar Hundert monatliche Hörer auf Spotify verzeichnen oder teilweise noch nicht mal bei Spotify gelistet sind – Hauptsache die Musik ist dope!


Hip-Hop Künstler bei Spotify Wrapped 2020 (Auswahl say say)

Stay tuned!

Die offiziellen Streaming-Zahlen zu unseren Lieblingsartists sind nur ein kleiner Teaser. Bald erscheint hier auf der Website der say say Jahresrückblick mit unseren Top-Alben aus 2020. Bis dahin: Weiterhin einen guten Start ins neue Jahr und bleib‘ soulful!


++Der say say shop ist online!++

Bock auf coolen Style, top Qualität und (wo möglich) nachhaltig produzierte Klamotten von deinem Lieblingsradio? Dann check den ganz frisch aufgemachten say say shop aus! Ob lässige Kappe, classic Shirt oder stylishe Beanie – für jeden Geschmack ist was dabei. Zum Shop kommst du hier.



Autor: Matthi (Mostdope) | Beitragsbild: Spotify

Our Blog