Silk Sonic - Anderson .Paak & Bruno Mars - Warner Music Group

Anderson .Paak & Bruno Mars sind Silk Sonic: Alles zur Entstehung der Kollabo • Interview bei Zane Lowe

Die Ankündigung dieser Hip-Hop/Funk/R&B-Kollabo kam überraschend, hat uns aber sofort gehooked: Anderson .Paak und Bruno Mars machen seit neustem gemeinsame Sache und heißen für (mindestens) ein Album Silk Sonic. Den Bandnamen (auf Deutsch mehr oder weniger Seichter Schall) haben sie laut Pressetext vom legendären P-Funk-Bassisten Bootsy Collins bekommen, der die beiden dem Cover nach als Special Guest Host durch das Album begleiten wird.

Nicht nur der Bandname verspricht smoothe Sounds: Die Mischung aus Brunos Gabe für Wandelfähigkeit und Hitpotenzial und Andersons leichtem Neo-Soul und ungeschlagener Lässigkeit führt zu hohen Erwartungen an das Duo. Die erste Single Leave The Door Open vom 5. März (haben wir hier im Blog berichtet) hat schon gehalten, was die Ankündigung verspricht. Grandiose 60ies/70ies-Vibes im Video, ganz eigener Mix aus Neo-Soul, Motown und Phillysoul, catchy Hook – wenn der Rest der Platte da anknüpft, haben wir einen frühen Favoriten für das Album des Jahres!


Silk Sonic im Interview mit Zane Lowe

Wie sehr die beiden auch außerhalb des Studios harmonieren, stellen sie derzeit auf den Social-Media-Kanälen, bei ihrer Spontan-GRAMMY-Einladung und in Interviews zur Schau. Zeitgleich mit Release der ersten Single wurde ein sehr lebhaftes Gespräch mit den beiden veröffentlicht. Zane Lowe (DJ und Radiohost von Apple Music 1) hat Silk Sonic auf ein, zwei Drinks getroffen und sie u.a. befragt zu..

..der Entstehungsgeschichte von Silk Sonic: Die beiden haben auf Brunos Tour 2017 (Anderson ist Vorband gewesen) zum ersten Mal an einem Song gearbeitet. Ganz nach dem Schneeball-Prinzip ist aus diesem einen Song schnell noch einer geworden, dann noch einer und das Duo hat gemerkt, wie viel Spaß ihnen die gemeinsame Arbeit macht: It felt like why you fall in love with music in the first place.

..dem Drumwork von Anderson .Paak: Nicht nur Andersons Stimme habe es Bruno angetan, auch sein Talent am Schlagzeug. Seine Art zu spielen sei eine der besten, die er je gehört habe und sie habe ihm neue Wege eröffnet: It was a new way, I never created music like that with drums being the focus. Und übrigens wurde geteasert, dass Bruno selber auf dem Album auch an den Drums zu hören sein!

..der Freundschaft außerhalb der Musik: Bruno Mars und .Paak haben auf der Tour bereits gemerkt, wie sehr sie harmonieren. Aus Studiosessions und später sogar einer gemeinsamen Quarantäne habe sich eine Freundschaft und richtiges Bonding entwickelt, die ein gemeinsames Album erst ermöglicht haben: Sharing the same love for music was the equation leading to the album.

..Bootsy Collins auf An Evening With Silk Sonic: Bootsy Collins sei die Definition eines Superstars. Der Funk, der Vibe – er sei der ultimative Host für ein gemeinsames Album und ein absoluter Held beim Heranwachsen der beiden gewesen: Thank God for Bootsy.

..der Mentalität bei den Albumaufnahmen: Es sei abgelaufen wie zu Zeiten von Earth, Wind & Fire und Parliament Funkadelic. Die Oldschool-Mentalität, wo einfach nur gejammt wird und gezeigt wird, was man musikalisch drauf hat, habe zu diesem Sound geführt: It’s the product of two musicians flexing in front of each other.

Das 15-minütige Interview findest du unten verlinkt.


Silk Sonic auf say say

Eine Single haben Silk Sonic bislang erst veröffentlicht – die hörst du aber natürlich auf say say • soulful hip-hop radio. Genauso wirst du auch Anderson .Paak solo regelmäßig im Programm finden. Tune in!


#25forsaysay soulful hip-hop radio Aufruf Blogbeitrag 800x418, 300 dpi

jetzt bei #25forsaysay mitmachen (Klick aufs Bild)!



Autor: Matthi (Mostdope) | Beitragsbild: Warner Music Group

Our Blog